Kostenzuschuss durch die Bildungsprämie

Kostenübernahme von 50% der Fortbildungskosten, max 500 EUR*

Sind Sie berufstätig und Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen liegt unter 20.000€ (bzw. 40.000€ bei Ehepaaren)?
Dann können Sie für die von uns angebotenen Weiterbildungen einen Zuschuss von 50% der Seminargebühren, maximal 500 € erhalten.

Wichtig:
Sie dürfen für das Weiterbildungsangebot angemeldet sein. Die Weiterbildung darf noch nicht begonnen haben. Zahlungen dürfen Sie erst leisten, wenn Sie den Prämiengutschein haben. Genauso darf noch keine Rechnung des Weiterbildungsanbieters geschrieben worden sein.

WER bekommt den Gutschein?

Berufstätige, wenn sie mindestens 15 Stunden in der Woche arbeiten:

  • Angestellte
  • Beamte
  • Selbständige
  • auch wenn mit ALG II aufgestockt wird
  • Personen in Mutterschutz oder Elternzeit, wenn der Arbeitsvertrag weiterhin besteht
  • Existenzgründer
  • Die weiterbildungsinteressierte Person muss das 25. Lebensjahr vollendet haben und
  • die angestrebte Weiterbildungsmaßnahme darf nicht mehr als 1.000 Euro kosten (Maßstab ist die auf der Rechnung angegebene Veranstaltungsgebühr).

WO bekommen Sie den Gutschein?

Suchen Sie sich eine Beratungsstelle aus, die für Sie gut erreichbar ist. Unter www.bildungspraemie.info erhalten Sie weitere Informationen. Hier finden Sie auch eine Übersicht der Beratungsstellen.

WIE bekommen Sie den Gutschein?

Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer Beratungsstelle. Sie treffen sich dort zu einem Beratungsgespräch. Nun wird Ihr Weiterbildungsziel besprochen und die Weiterbildungsanbieter, die für Ihre Weiterbildung infrage kommen.

WOFÜR bekommen Sie den Gutschein?

Für berufliche Bildung. Entweder in Ihren aktuell ausgeübten Beruf oder für einen Berufswechsel. Auch für eine weitere Qualifizierung für nebenberuflich ausgeübte Tätigkeiten.

WIE OFT bekommen Sie den Gutschein?

Alle zwei Kalenderjahre. Dabei wird die 2. Förderperiode (Gutscheine, die vor dem 30.6.2015 ausgestellt wurden) nicht mit betrachtet.

Qualitätsmanagement

Selbstverständlich unterliegen wir und unsere Partner einem ständigen Qualitätsmanagement. Auf Wunsch können wir Ihnen gerne Details mitteilen.

Hier finden Sie uns

IMFT

Das Institut wurde 1996 gegründet, um die Bedeutung der Generationen für die Lebensentwicklung – also “das Früher im Heute” wissenschaftlich begründet zu erklären.
Seit 2002 führen wir systemische Aus- und Weiterbildungen nach den Richtlinien unseres Dachverbandes der “Systemischen Gesellschaft” durch.

Kontakt

ImFT – Institut für mehrgenerationale Forschung
und Therapie GmbH
Heiligengeiststraße 41
21335 Lüneburg

Tel. 04131/2197270
Fax: 04131/2206698
Mobil: 0176/30417944
eMail: info_at_imft.info

Social Links

REDAXO 5 rocks!