Systemische Psychotherapie mit klinischen Diagnosen und Systemische Methoden der (Familien) Diagnostik

Systemische Psychotherapie im Kontext klinischer Diagnosen

Dieses Seminar umfasst 10 Unterrichtseinheiten und ist von der Niedersächsischen Psychotherapeutenkammer NPTK und der KV Niedersachsen anerkannt.

Die Systemische Psychotherapie hat durch die sozialrechtliche Anerkennung eine neue Wertigkeit erfahren.
In der Folge treffen Systemische Theorien und Methoden im systemisch-psychotherapeutischem Setting auf die international etablierte Familie der Diagnosesysteme der WHO – die ICD10 und zukünftig die ICD11, die ICF und die der ICF-CY – und auch auf das Diagnosesystem “Zero to five” für Kinder – und folgend auch auf die nationalen medizinrechtlichen Standards wie dem “State of the Art” und die Leitlinien.

Wir erleben in dieser Zeit eine “Vereinigung” verschiedener fachlicher Welten und Entwicklungen – eine spannende Zeit – da hier “zusammenwächst, was zusammengehört”.

In diesem Seminar werden wir mit fundierter Theorie, systemischer Neugier, mit einer großen Vielfalt und einer großen Auswahl von systemischen Methoden der Familiendiagnostik, Inhalte für die Systemische Psychotherapie PP+KJP so kennenlernen, dass diese sinnvoll in Systemischer Psychotherapie integriert werden können. Dazu werden wir gemeinsam durch spannende Welten reisen – um dabei Neues zu entdecken und Neues zu lernen. Dieses fundierte neue Wissen soll unterstützen, um in systemisch-psychotherapeutischen Kontexten sicher und fachgerecht zu handeln und dabei die Methoden der Familiendiagnostik anzuwenden.

Theorie – Standards – Anwendung
Für die Praxis der Systemischen Psychotherapie

Ort: Lüneburg, Institut für mehrgenerationale Forschung und Therapie ImFT, Heiligengeiststraße 41, 21335 Lüneburg

Dozent: Professor Dr. Ruthard Stachowske

Termin: 2. März 2024

Zeiten: 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Kurs-Nr. Beginn Ende Preis Freie Plätze
SP-PP+KJP-2024-1 02.03.2024 02.03.2024 150,00 EUR pro Platz 9 von 15 Buchung nicht mehr möglich!
ReferentIn: Dr. Ruthard Stachowske

Kurs nicht mehr buchbar...

IMFT

Das Institut wurde 1996 gegründet, um die Bedeutung der Generationen für die Lebensentwicklung – also “das Früher im Heute” wissenschaftlich begründet zu erklären.
Seit 2002 führen wir systemische Aus- und Weiterbildungen nach den Richtlinien unseres Dachverbandes der “Systemischen Gesellschaft” durch.
Seit 2013 führen wir die vom Fachverband DeGPT zertifizierte Weiterbildung “Systemische Traumapädagogik und traumazantrierte Fachberatung” durch.

Kontakt

ImFT – Institut für mehrgenerationale Forschung
und Therapie GmbH
Heiligengeiststraße 41
21335 Lüneburg

Tel. 04131/2197270
Fax: 04131/2206698
Heidrun Girrulat Mobil: 0176/32685298
Ruthard Stachowske Mobil: 0176/30417944
eMail: info_at_imft.info

Social Links

REDAXO 5 rocks!