AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für die Ausbildungen und Seminare, die wir in Kooperation mit der Bremer Volkshochschule bzw. der Volkshochschule REGION Lüneburg durchführen, gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kooperationspartners. In der Regel wird für die Weiterbildung zur Systemischen Beratung Modul 1 und Modul 2 und für die Weiterbldung “systemische Traumapädagogik” ein Fortbildungsvertrag abgeschlossen. Hierin wird genau geregelt, wie die Ratenzahlung vereinbart wird, welche Kündigungsmöglichkeiten bestehen und vieles mehr.

Für Veranstaltungen und Seminare, die direkt vom ImFT angeboten werden, gelten jeweils eigene AGBs..

Das Institut verpflichtet sich, für die Seminare Lehrtherapeuten/innen für die vereinbarten Kompaktseminare und Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen. Das Institut behält sich vor, bei Vorliegen eines wichtigen Grundes bzw. wegen unvorhersehbarer Entwicklungen nach Anmeldung zur Aufrechterhaltung des Fortbildungszweckes organisatorische Änderungen vorzunehmen, insbesondere den Wechsel des Tagungsortes sowie die Verlegung des Seminartermins und die Durchführung von Seminaren mit einem anderen Lehrtherapeuten bei Krankheit. Für etwaige Aufwendungen des Teilnehmers aufgrund organisatorischer Änderungen haftet das Institut nicht.

Das Institut behält sich das Recht vor, bei zu geringer Teilnehmer/innenzahl, bei Ausfall der Lehrtherapeut/in oder bei höherer Gewalt Seminare abzusagen. In diesem Fall werden die angemeldeten TeilnehmerInnen umgehend, spätestens 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn benachrichtigt und die bereits gezahlten Gebühren werden in vollem Umfang zurückerstattet. Sonstige Schadensersatzansprüche, z.B. Verdienstausfall oder Fahrtkosten gegen den Veranstalter bestehen nicht.”

Wir bemühen uns, in allen Themenbereichen auf dem aktuellem Stand zu sein. Die von uns veröffentlichten Informationen bezüglich Bildungsurlaub, Fördermögilchkeiten, Fortbildungsmaßnahmen und Zertifizierungen können sich jederzeit ändern, da diese Bestimmungen von Dritten festgelegt werden und sich ändern können – so übernehmen wir keine Gewähr dafür, dass die hier veröffentlichen Bestimmungen gültig sind.

Rücktrittsklausel:
Eine Stornierung der Teilnahme ist bis zu vier Wochen vor Seminarbeginn möglich. Für die Stornierung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,00 € fällig. Diese wird ggf. von der Rückzahlung der Seminargebühr abgezogen.
Erfolgt eine Stornierung der Teilnahme zwischen vier Wochen und 14 Kalendertagen vor Seminarbeginn, werden 20 % der Seminargebühr fällig, sofern kein Teilnehmer aus der Warteliste nachrückt.
Erfolgt eine Stornierung der Teilnahme ab dem 13. Kalendertag vor Seminarbeginn, werden 50 % der Seminargebühr fällig, sofern kein Teilnehmer aus der Warteliste nachrückt.
Erfolgt eine Stornierung der Teilnahme nach Ablauf der Wiederrufsfrist ab dem 6. Kalendertag vor Seminarbeginn, sind 100 % der Seminargebühr fällig, sofern kein Teilnehmer aus der Warteliste nachrückt.
Wann immer ein Teilnehmer aus der Warteliste nachrückt, ist für die Stornierung eine Bearbeitungsgebühr von 50,00 € notwendig und wird berechnet. Diese wird ggf. von der Rückzahlung der Seminargebühr abgezogen.

Hier finden Sie uns

IMFT

Das Institut wurde 1996 gegründet, um die Bedeutung der Generationen für die Lebensentwicklung – also “das Früher im Heute” wissenschaftlich begründet zu erklären.
Seit 2002 führen wir systemische Aus- und Weiterbildungen nach den Richtlinien unseres Dachverbandes der “Systemischen Gesellschaft” durch.

Kontakt

ImFT – Institut für mehrgenerationale Forschung
und Therapie GmbH
Heiligengeiststraße 41
21335 Lüneburg

Tel. 04131/2197270
Fax: 04131/2206698
Mobil: 0176/30417944
eMail: info_at_imft.info

Social Links

REDAXO 5 rocks!